Glossar

Damm
Der Bereich um die Scheide herum bis zum After.
Dammschnitt
Zur Vergrößerung der Scheidenöffnung wird ins Dammgewebe eingeschnitten.
Dehydrieren
Übermäßiger Verlust von Körperflüssigkeit.
Dextrose
Glukoselösung zur Anhebung des Blutzuckerspiegels, wird normalerweise durch intravenösen Tropf verabreicht.
Dextrostix
Test zur Bestimmung des Blutzuckerspiegels im Urin.
Diabetes
Zuckerkrankheit, eine Stoffwechselstörung beim Aufbau und der Stapelung von Glykogen in Leber und Muskeln, feststellbar durch übermäßigen Zucker im Blut und im Urin.
Diastole
Blutdruck zwischen den Herzschlägen. Siehe auch Systole.
Diazepam
(Valium) siehe Tranquilizer.
Distokie der Schultern
Steckenbleiben der Schultern des Babys bei der Geburt.
Distress
siehe Fötaler Distress
Diuretika
Harntreibende Mittel, Medikamente, die zu einer vermehrten Urinausscheidung führen
Dizygot
siehe Zwillinge.
Doppler
Methode mit Ultraschallwellen die kindlichen Herztöne abzuhören.
Dottersack
Bläschen, das das sich entwickelnde befruchtete Ei ernährt.
Down-Syndrom
Genmutation beim Menschen, bei der das 21. Chromosom dreifach vorliegt. Daher lautet eine typische Bezeichnung "Trisomie 21". Neben für das Syndrom als typisch geltenden körperlichen Merkmalen kann es zu einer geistigen Behinderung führen.
Dura
Äußere Rückenmarkshaut, dient zum Schutz des Rückenmarks.
Durchtritt des Kopfes
Der breiteste Teil des Kopfes erscheint in der Scheide und rutscht nicht mehr zurück.