Glossar

Faseroptik
Übertragung von Licht über flexible Glasfaserbündel, das Gerät wird zur Betrachtung des Fötus in die Gebärmutter eingeführt.
Fehlgeburt
siehe Abortus.
Fetoskopie
Ein dünner Schlauch wird operativ in die Gebärmutter eingeführt, um den Fötus zur Feststellung von Schädigungen zu fotografieren.
FISH-Test
Zellen aus dem Fruchtwasser werden mit speziellen Sonden für ganz bestimmte Chromosomen abgesucht.
Fötaler Distress
Verminderte Sauerstoffzufuhr zum Kind, kann zahlreiche Ursachen haben.
Fötus
Bezeichnung des Kindes nach Abschluss des Embryonalstadiums um die 12. Woche herum bis zur Geburt.
Folsäure
Eine Form der B-Vitamine. Wichtig zur Bildung von Blutkörperchen und Hämoglobin, bei dessen Mangel kann der Fötus Anämie bekommen. Manchmal werden in der Schwangerschaft Folsäurepräparate verschrieben.
Fontanellen
Die weichen Stellen zwischen den unverbundenen Schädelknochen des Fötus.
Fruchtwasseruntersuchung
Siehe Amniozentese
Fruchtwasserverlust
Fruchtwasser tritt in einem Schwall aus oder sickert nach und nach aus der Scheide.
Frühgeburt
Wenn ein Baby zwischen der 29. und 38. Woche geboren wird und unter 2,5 kg wiegt, wird es als Frühgeburt bezeichnet.
Fundus
Der oberste Teil der Gebärmutter.
Funduspalpation
Durch die Bauchdecke wird der Fundus ertastet, um seine Höhe festzustellen.